Der TSV Mehrum gratuliert seinem Landesmeister

Einen wirklich großartigen Erfolg gelang Jannik Andreas bei den Landesmeisterschaften im Mehrkampf in Oldenburg.
Jannik Andreas räumte im Oldenburger Stadion in der Altersklasse der U20 gleich doppelt ab.
Mit den Disziplinen 100m (11,52sec) & 400m, Weit-und Hochsprung (1,64m), sowie Kugelstoßen (12,61m) entschied Jannik Andreas den ersten Wettkampftag und damit den 5-Kampf bereits für sich. Obwohl er im Weitsprung (6,17m) weit unter seinen Möglichkeiten lag und viele Punkte verschenkte, sprang er seinen 12 Konkurrenten dennoch davon. Beim abschließenden 400m-Lauf ging es im wahrsten Sinne auf Punktejagd. Mit einer neuen persönlichen Bestleistung über die Stadionrunde gewann Jannik zwar nicht die 400m (53,10sec) aber mit 38 Punkten Vorsprung am Ende des Tages den 5-Kampf.
Den zweiten Wettkampftag begann Jannik gleich mit einer neuen Bestleistung über die 110m-Hürden (16,49sec)und im Diskuswurf (32,22m). Auch im Stabhochsprung (3,20m) und Speerwurf (42,81m) zeigte sich Jannik souverän und vor allem motiviert. „Ich hatte einfach Spaß dabei“ sagte der 17-Jährige rückblickend. An die 1.500m (4:59,21 min) kann er sich besonders gut erinnern. „Plötzlich waren wir wie eine Familie. In 2 Wettkampftagen lernt man sich kennen und unterschützt sich sportlich und besonders mental wo man kann. Im Ziel fielen wir uns gegenseitig in die Arme."
Den 10-Kampf gewann Jannik mit 5.828 Punkten, 802 Punkte deutlich vor dem Zweitplatzierten.
Mit der Luft nach Oben, wie es Jannik selbst sehr schön beschrieb, stehen ihm und seinem Trainer Tobias Frie sicherlich noch einige Erfolge bevor.
Der TSV Mehrum gratuliert ganz herzlich zu diesem tollen Erfolg. Macht weiter so!

Kreismeisterschaften Mehrkampf 2015

Die diesjährigen Kreismeisterschaften im Mehrkampf der Leichtathleten am 9./10. Mai in Edemissen haben wieder zahlreiche Athleten auch außerhalb des Kreis Peine angelockt – knapp die Hälfte kamen aus dem Rest Niedersachsens. „Es ist toll, dass ihr Eure Veranstaltung [des NLV Kreis Peine] für alle Sportler öffnet.“, so ein angereister Trainer. Das erhöht natürlich den Anreiz für unsere Athleten. Und so konnten sich auch wieder zahlreiche Wettkämpfer des TSV Mehrum über ihre Titel freuen.

Weiterlesen: Kreismeisterschaften Mehrkampf 2015

Ereignisreiches Wochenende der Leichtathleten

Bereits am Freitag fand der Kreisvergleichswettkampf der Kreise Helmstedt, Braunschweig und Peine der U12/U14 statt. KVWK-medaillenNatürlich war auch wieder der TSV Mehrum vertreten, und zusammen mit Athleten der LG Peiner Land, Vöhrum und Ilsede ging es bei tropischen Temperaturen an das Vorhaben Pokalverteidigung. Leider hat es diesmal nicht gereicht, und so konnten am Ende die Braunschweiger den Pott für sich gewinnen. In der Mannschaftswertung der WU14 allerdings belegte der Kreis Peine den ersten Platz, was für Lara-Sophie Liehr, Maline Klingebiel und Merle Bankes (Foto v.l.) hübsche Medaillen als Andenken bedeutete.

Am Samstag und Sonntag fanden in Wilhelmshaven die Landesmeisterschaften der U16 im Einzel statt. In einem starken Teilnehmerfeld konnte Sarah Albrecht im Weitsprung mit persönlicher Bestleistung von 5,16m und nur einen Zentimeter hinter Imke Kramer vom TV Norden den 3. Platz erkämpfen. Über die 100m (13,63s) erreichte sie bei 43 Teilnehmerinnen einen guten 6. Platz. Auch in der Staffel erreichten die Mädchen eine neue persönliche Bestleistung: mit 53,69s erreichten am Ende Sarah Albrecht, Franca Lerchner, Johanna Langenhoff und Maline Klingebiel Platz 9. Überhaupt war es ein Tag der neuen persönlichen Rekorde - Johanna lief die 800m in 2:34,86 und Ann-Sophie Sander brachte den Diskus auf 21,72m. Alle Ergebnisse der LM unter ladv.de

Erfolgreiche Blockwettkämpfe

Und wieder waren die weiblichen U16 und U14 bei den Blockwettkämpfen des Kreises Peine erfolgreich. Bei besten Bedingungen traten sie in den unterschiedlichen Blockdisziplinen an und sicherten sich drei Kreismeistertitel. Den 1. Platz in der W14 erlangten mit 2.427 Punkten im Block Sprint/Sprung Sarah Albrecht und Johanna Langenhoff im Block Lauf mit 2.089 Punkten. Trotz Platz 2 in der Gesamtwertung der W13 holte sich Berenike Stellmacher im Block Sprint/Sprung mit 2.117 Punkten den Kreismeistertitel. Sie musste sich nur Jelde Jakob geschlagen geben, die allerdings für den MTV Wolfenbüttel startete und damit nicht in die Kreiswertung fällt.

Franca Lerchner und Ann-Sophie Sander (beide W14) mussten nach einem Hürdensturz den Wettkampf leider aufgeben, bei dem sie sich glücklicherweise keine ernsthaften Verletzungen zuzogen.

Ein besonderes Bonbon gab es am Ende der Veranstaltung: die Senioren der Männer der Startgemeinschaft Helstorf hatten sich vorgenommen, den deutschen Rekord über die 4x400m Staffel in ihrer Altersklasse M50 einzustellen – und es ist Ihnen gelungen. Angefeuert von den noch anwesenden Zuschauern zeigte die Uhr am Ende 3:44,32, und damit waren sie fast vier Sekunden schneller als die derzeitigen Rekordinhaber. Gratulation! Alle Ergebnisse auf ladv.de.

Hintergrundinfos zu Blockwettkämpfen

Weiterlesen: Erfolgreiche Blockwettkämpfe

Mehrumer Fan-Club macht Braunschweig unsicher

„Europameisterschaft? Nicht ohne uns!!!" Das dachten sich die Mehrumer Leichtathleten an diesem Wochenende! Zwar nicht als teilnehmender Athlet, dafür aber als jubelnder Zuschauer und helfender Kampfrichter!

Am vergangenen Sonntag waren einige Athleten des TSV Mehrum bei der Leichtathletik Europameisterschaft der Teamwertung im Braunschweiger Eintracht Stadion dabei und konnten einmal hautnah miterleben, wie Spitzenathleten Spitzenleistungen erbringen.

Nach einem spannenden ersten Wettkampftag, den Deutschland auf Platz 1 anführte, wurde es am zweiten Tag noch einmal so richtig spannend. Einen wahren Schlagabtausch lieferten sich Deutschland und Russland bei dem Kampf um den Titel des Europameisters.

gruppe Mehrum klein(Foto v.l.: Jan-Ove Oelkers, Emily Böker, Thorben Hennig, Johanna und Jule Langenhoff, Berenike Stellmacher mit Trainerin Sarah Fichtner)

Bei besten Sitzplätzen - direkt an der Zielgeraden und gegenüber der Weitsprunggrube - konnten die jubelnden Mehrumer ihre deutschen Favoriten anfeuern und ihnen zu insgesamt 7 Siegen verhelfen. Besonders beeindruckt waren die Mehrumer vom 800-Meter-Läufer Timo Benitz, der einen packenden Endspurt auf der Zielgeraden hinlegte sowie von der zwanzigjährigen Weitspringerin Malaika Mihambo, die mit 6,90m den Wettbewerb für sich entschied. Hier hatten die Mehrumer nicht nur die Sprünge der Siegerin direkt vor der Nase, sondern auch den Spartenleiter Jörg Stellmacher, der vom NLV zum Harken der Sandgrube beauftragt wurde.

Am Ende des Tages gewann Deutschland die Team- Europameisterschaft. Und die Mehrumer sind sich einig: „ohne unsere anfeuernden Jubelschreie wäre Deutschland nur halb so weit gekommen."

Landesmeisterschaften Block U16 / Pfingssportfest

Am 14.6. wurden in Edemissen die Landesmeisterschaften Block der U16 ausgetragen, wo vier Athletinnen vom TSV Mehrum angetreten sind.

Dabei starteten Sarah Albrecht und Franca Lerchner mit 34 weiteren Teilnehmerinnen im Block Sprint/Sprung der W14. Hier zeigte Sarah ihr Talent und steigerte sich im Hochsprung (1,48m) sowie im Speerwerfern (26,37 m). In Ihren Paradedisziplinen Weitsprung und Hürden blieb sie etwas hinter ihren Leistungen zurück. Trotzdem reichte es für einen guten 6 Platz (2.484 P.). Mit diesem Ergebnis verfehlte sie die deutsche Qualifikation in diesem Block lediglich um 16 Punkte. Leicht angeschlagen vom letzten Wettkampf erreichte Franca hier mit 2084 P. den 24. Platz. Über die 80m Hürden steigerte sie sich auf 14,08 sec, womit sie sich für die Landesmeisterschaften qualifiziert.

Im Block Lauf der W14 sicherte sich Johanna Langenhoff den neunten Platz (2100 P.). Die meisten Punkte sammelte sie über die 100m (14,22 sec) und 2000m (7:58,03 min). Ebenfalls eine Top-Ten-Plazierung erkämpfte Ann-Sophie Sander (W14) im Block Wurf mit dem 10 Platz und 1947 P..

Alle Ergebnisse der LM Block auf den Seiten von ladv.de

Bereits den Sonntag zuvor haben unsere Athleten auf dem Pfingstsportfest in Edemissen die Gelegenheit gesucht, sich mit anderen zu messen – ein bei den tropischen Temperaturen an diesem Tag kein einfaches Unterfangen. So ließen neue persönliche Bestleistungen auf sich warten, nur die Frauen mit Marlena Wolters (2. 100m 13,77sec) und Sarah Fichtner (5. 100m 14,02sec).  Besser lief es für Sarah über die 200m mit Platz 2 in 28,65 sec. Erfreulich war der Start von Sarah Albrecht, von der wir nach ihrem Wettkampfunfall bei den Bezirksmeisterschaften in Schöningen nicht gedacht hätten, sie wieder so früh am Start zu sehen. Umso erstaunlicher wieder ihre sehr gute Platzierung: 1. über die 100m in 13,41 sec und beim Weitsprung mit 4,80m, womit sie dicht an ihrer Leistung von 4,90m vom letzten Jahr lag. Im Hochsprung gelang ihr immerhin der Bronzeplatz (1,44m). In der gleichen Altersklasse W14 erreichte Johanna Langenhoff über die 300m den 4. Platz in 47,35sec. Berenike Stellmacher (W13) startete erstmals auf der 100m Strecke und qualifizierte sich damit in 13,78sec (Platz 3) gleich für die Landesmeisterschaften der W14. Im Ballwurf und Speer erreichte sie jeweils Platz 2 (42,5m bzw. 24,79m).

Bei den Jungs W11 erreichte Jannik Albrecht die beste Platzierung als fünfter über die 50m in 8,50sec. Auch hier alle Ergebnisse auf ladv.de

Bezirksmeisterschaften der Erwachsenen und Sprintercup

20140531 172345 webDie im sonnenüberfluteten Jahnstadion in Osterode ausgetragenen Meisterschaften der Erwachsenen und der U20 des Bezirks Braunschweig wurden von einigen Leichtathleten des TSV nicht nur als willkommenen Leistungstest nach langen Wochen fleißigen Trainings gesehen, erfreulicherweise brachten sie auch einen Bezirksmeistertitel, einige Podestplätze und eine weitere Qualifikation für die Landesmeisterschaften der Erwachsenen am 5.Juli in Bremen mit.

Marlena Wolters erreichte mit dem Bronzeplatz im 100-Meter-Hürdenlauf (17,44sec.) die Qualifikation und lief nur eine Stunde später in der 200-Meter-Konkurrenz in 28,58 Sekunden zum Titel.

Modellathlet Torben Hennig lief auf der 110-Meter-Hürdenstrecke knapp hinter dem niedersächsischen Spitzenläufer Michael Ulrich als Vizemeister ins Ziel. Ausgezeichnete 15,83 Sekunden bedeuten neue persönliche Bestzeit für Torben. Die 200-Meter-Strecke absolvierte er nur eine Stunde später wiederum in neuer Bestzeit (24,12s/Platz 5).

Sarah Fichtner lief am Samstag die 800-Meter-Mittelstrecke in guten 2:28,25 Minuten (Platz 1) und erkämpfte sich am Sonntag die Vizemeisterschaft im 400-Meter-Langsprint (63,54sec.).

Nach längerer Wettkampfpause und noch erheblichen Trainingsrückstand hatte Jan-Ove Oelkers (U20) mit dem Bronzeplatz im 200-Meter-Lauf (25,46sec) ein gelungenes Comeback.

Die Jüngeren hatten beim Sprintercup in Nienhagen bereits Himmelfahrt ihren Auftritt. Maline Klingebiel (W13) sicherte sich in ihrer Altersklasse den Sprintercup über die Strecken 50m / 75m / 100m in 7,59/10,61/13,65sec. und erreichte damit bereits für die Alterklasse W14 die Qualifikation für die Landesmeisterschaften über die 100m. Ebenfalls Erste sowie qualifiziert für das Land hat sich Sarah Albrecht (W14) über die 60/100/150m in 8,61/13,92/21,24 sec. Ihre Mitstreiterin Johanna Langenhoff schaffte es auf den respektablen 3.Platz (8,97/14,29/21,52 sec).

Erfolgreich bei den Kreis- und Bezirksmeisterschaften im Einzel

dscn 2305 webÜber insgesamt 15 Kreis- und 6 Bezirksmeistertitel aus den vergangenen zwei Wochenenden können sich die AthletInnen des TSV Mehrum freuen. Am 11.5. in Vöhrum holte sich die jüngste Titelträgerin Greta Bläsig (W9) im Ballwurf mit 19m den Kreistitel. Erfreulich sind auch die Ergebnisse aus dem Erwachsenenbereich. Marlena Wolters lief den anderen Teilnehmerinnen in den 100m und 100m Hürden davon. Sarah Fichtner holte sich souverän den 1. Platz in den 800m mit 2:34,74, und Corinna Kontetzky sicherte sich den Kreismeistertitel im Kugelstoßen (8,08m). Sarah Albrecht (W14) holte sich gleich drei Kreismeistertitel in den 100m, 80m Hürden und im Weitsprung, ihre Alterskonkurrentin Franca Lerchner siegte dafür im Hochsprung und im Kugelstoßen. Johanna Langenhoff konnte auf ihrer Paradestrecke 800m nicht geschlagen werden und siegte mit 2:40,36. Berenike Stellmacher (W13) freut sich über den KM-Titel in den 75m (10,62sec) mit nur fünf hundertstel Vorsprung vor Maline Klingebiel. Erfolgreich waren auch die Jungs: Finn Böker (M9) und Fabian Sewert (M10) holten sich jeweils den KM in den 800m in 3:27,21 bzw. 3:21,04. Jeweils knapp dahinter liefen ihre gleichaltrigen Vereinskollegen Jannis Decker (M9) und Jannik Albrecht (M10) ins Ziel, ebenfalls zweiter über die 800m wurde Jesko Stellmacher (M11).In der MJU18 bestätigte Jannik Andreas seine gute Form aus den Mehrkämpfen: gleich vier KM-Titel in den 100m (12,23sec), Hochsprung (1,55m), Weit (5,50m) und Kugel (10,78m) sind die Belohnung.

Bei den Bezirksmeisterschaften in Schöningen vom 17./18.5. konnte Sarah Albrecht ihren Bezirksmeister beim Weitsprung mit 4,64m erfolgreich verteidigen, verletzte sich aber beim vorletzten Sprung. Da kann auch der weitere BM-Titel über die 80mHürden (12,95s) nicht hinwegtrösten. Franca steigerte sich im Hochsprung auf 1,46m, was ihr ebenfalls den BM-Titel einbrachte, und auch Johanna konnte sich in den 800m nochmals auf 2:35,42 verbessern und war damit schneller als ihre Mitstarterinnen. Ann-Sophie Sander erkämpfte sich im Diskus den Vize-BM-Titel mit 20,88m. Berenike holte sich im Speerwurf (400g) mit 25,67m den Bezirksmeister. Die 4x75m-Staffel der WJU14, die bereits im Kreis die Konkurrenz deklassierte, ist auch im Bezirk unschlagbar: Lara-Sophie Liehr, Maline Klingebiel, Merle Bankes und Berenike freuten sich ganz oben auf dem Treppchen über eine tolle Zeit von 41,74s (Foto).

Alle Teilnehmer und alle Ergebnisse wie immer unter www.ladv.de

Wieder Kreismeistertitel im Mehrkampf

Staffelübergabe 1. WechselAm Wochenende 3./4. Mai fanden die diesjährigen Kreismeisterschaften Staffeln / Mehrkampf der Leichtathletik in Edemissen statt. Hier konnten die AthletInnen des TSV Mehrum wieder zahlreiche Kreismeistertitel nach Hause tragen. Jannik Andreas siegte im 3-, 5- und 10-Kampf der MJU18. In den weiteren männlichen Altersklassen erreichte der TSV gute Platzierungen an dritter und vierter Stelle. Jannis Decker erzielte dabei im Weitsprung eine sehr gute persönliche Bestleistung von 3,20m. Auch Jesko Stellmacher steigerte sich im Ballwurf auf 31m. Den Weitsprung der Altersklasse M10 gewann Jannik Albrecht mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 3,63 m. Sarah Albrecht siegte im 3- und 4-Kampf der W14, jeweils gefolgt von Franca Lerchner, die sich über zweite Plätze freute.

In der weiblichen Jugend U14 überraschte die 4x75m Staffel mit Lara-Sophie Liehr, Maline Klingebiel, Merle Bankes und Berenike Stellmacher mit hervorragenden 41,04sec und sicherte sich damit zu Recht den ersten Platz. Berenike gewann zudem den 4-Kampf der W13, im 3-Kampf musste sie sich nur ihrer Freundin von der LG Peiner Land geschlagen geben.

Jule Decker verbesserte sich in allen drei Disziplinen des 3-Kampfs und konnte mit insgesamt 612 Punkten eine neue persönliche Bestleistung verbuchen. Leana Zander knackte das erste mal die 9 Sekunde Marke über die 50 Meter. In 8,80 Sekunden erlief sie sich den zweiten Platz im Sprint und einen verdienten dritten Platz in der Gesamtwertung.

Alle Ergebnisse können unter www.ladv.de eingesehen werden.