25 04 2019
A- A A+

Wieder hohe Besucherzahl beim Mehrumer Weihnachtsmarkt

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Auch ohne Schnee und klirrende Kälte lockte der vom TSV veranstaltete traditionelle Weihnachtsmarkt wieder viele Mehrumerinnen und Mehrumer aus den Häusern.

Es duftete wieder weihnachtlich am Dorfgemeinschaftshaus. Dort standen liebevoll gestaltete Holzhütten, in denen die Mitglieder des TSV Mehrum frisch gebackene Waffeln verkauften sowie Kakao, Glühwein und Bratwurst anboten. Auch alles rund um den Honig, Handwerkskunst aus Metall und Beton, Adventsgestecke sowie selbst gemachte Mützen und Socken wurden angeboten und lockten viele Besucherinnen und Besucher an. Die Kinder konnten am Glücksrad wieder tolle Preise gewinnen, aber auch mancher Erwachsene versuchte dort sein Glück.

Für weihnachtliche Stimmung auf dem Fest sorgte auch der von Jürgen Walter gestiftete große Christbaum. Der Mehrumer Posaunenchor spielte unter der Leitung von Jürgen Ruppert bekannte Weihnachtslieder und bekam dafür viel Applaus. Glänzende Kinderaugen gab es, als der Nikolaus etwas verspätet auf einem Trecker in Begleitung der Feuerwehr angefahren kam. Mit einem „ Ho,ho,ho!“ begrüßte er die kleinen Gäste und erzählte, dass er im Schornstein stecken geblieben war und von freundlichen Helfern der Feuerwehr gerettet wurde. So konnte er gerade noch rechtzeitig seine Geschenke an die Kinder verteilen.

Trotz engem Terminkalender besuchte auch unser Landtagsabgeordnete Matthias Möhle die Veranstaltung und freute sich über das große ehrenamtliche Engagement der Vereinsmitglieder. Ebenfalls freute sich der 1. Vorsitzende Heinz Heuer über die große Besucherzahl und dankt allen Helferinnen und Helfern für die Unterstützung.

 

 

 

 

Auch ohne Schnee und klirrende Kälte lockte der vom TSV veranstaltete traditionelle Weihnachtsmarkt wieder viele Mehrumerinnen und Mehrumer aus den Häusern.

Es duftete wieder weihnachtlich am Dorfgemeinschaftshaus. Dort standen liebevoll gestaltete Holzhütten, in denen die Mitglieder des TSV Mehrum frisch gebackene Waffeln verkauften sowie Kakao, Glühwein und Bratwurst anboten. Auch alles rund um den Honig, Handwerkskunst aus Metall und Beton, Adventsgestecke sowie selbst gemachte Mützen und Socken wurden angeboten und lockten viele Besucherinnen und Besucher an. Die Kinder konnten am Glücksrad wieder tolle Preise gewinnen, aber auch mancher Erwachsene versuchte dort sein Glück.

Für weihnachtliche Stimmung auf dem Fest sorgte auch der von Jürgen Walter gestiftete große Christbaum. Der Mehrumer Posaunenchor spielte unter der Leitung von Jürgen Ruppert bekannte Weihnachtslieder und bekam dafür viel Applaus. Glänzende Kinderaugen gab es, als der Nikolaus etwas verspätet auf einem Trecker in Begleitung der Feuerwehr angefahren kam. Mit einem „ Ho,ho,ho!“ begrüßte er die kleinen Gäste und erzählte, dass er im Schornstein stecken geblieben war und von freundlichen Helfern der Feuerwehr gerettet wurde. So konnte er gerade noch rechtzeitig seine Geschenke an die Kinder verteilen.

Trotz engem Terminkalender besuchte auch unser Landtagsabgeordnete Matthias Möhle die Veranstaltung und freute sich über das große ehrenamtliche Engagement der Vereinsmitglieder. Ebenfalls freute sich der 1. Vorsitzende Heinz Heuer über die große Besucherzahl und dankt allen Helferinnen und Helfern für die Unterstützung.