TSV Sportfest 2019

Am letzten Samstag haben sich wieder einige Sportbegeisterte am Eulennest eingefunden. Beim Sportfest konnte das Sportabzeichen abgelegt werden sowie die eigenen Fähigkeiten in verschiedenen Leichtathletikdisziplin unter Beweis gestellt werden. Die Feuerwehr versorgte alle Besucher mit frischer Grillware und viele Helfer unterstützten an den einzelnen Stationen, dem Kuchenverkauf und im Hintergrund beim Geschirr spülen. Neben den Athleten der Leichtathletik wurden bei der Siegerehrung gegen Nachmittag auch die Platzierungen bei den Schwimmern bekannt gegeben. Der erste Vorsitzende bedankte sich insbesondere bei den Leichtathleten, Helfern und Besuchern welche trotz der schlechten Wetterverhältnisse den Weg zum Sportfest gefunden haben. Ein Highlight für die kleinsten Besucher war die Kletterwand welche in der Sporthalle aufgebaut wurde. Hier zählte nicht nur Kraft, sondern auch eine vorrausschauende Sicht so dass viele sich nicht nur einmal an der Wand versuchten um bis nach ganz oben zu kommen.

Folgende Platzierungen wurden bekannt gegeben:

Mädchen:

W8: 1. Christina Feutl,  2. Leonie Esser

W9: 1. Alena Otto, 2. Laura Neumann, 3. Alexandra Schreyer

W10: 1. Jette Bode, 2. Lisa Krammer

W11: 1. Marie Berkhoft, 2. Sophie Langer, 3. Fiona Howind, 4. Marlene Michels

W12: 1. Lena Krammer, 2. Amelie Feutl

W13: 1. Jüle Langenhoft

W14: 1. Nagham Rihawi, 2. Kimberly Querndt

Jungen:

M4: 1. Luca Esser

M5: 1. Magnus Klemke

M6: 1. Aik Buchatowski

M7: 1. Mathis Langer

M8: 1. Finn Querndt, 2. Maximilian Klemke

M9: 1. Lukas Kirchner

M10: 1. Johannes Gasch, 2. Mika Bendorf, 3. Arne Werner, 4. Lasse Decker

M13: 1. Timon Bendorf

M14: 1. Elias Geffert

M15: 1. Niklas Hoops

M16: 1. Samuel Geffert

M17: 1. Julius Bode

Spannung herrschte nochmal bei der Verkündung der Vereinsmeister (Pokal). Bei den Mädchen belegte Jüle Langenhoft mit 484 den 3. Platz, auf dem 2. Platz folgte mit 510 Punkten Lena Krammer und den Pokal konnte mit 560 Punkten Christina Feutl entgegennehmen. Bei den Jungs holte Timon Bendorf mit 635 Punkten den 3. Platz. Niklas Hoops erreichte eine Punktzahl von 657 und belegte den 2. Platz. Der Glückliche Vereinsmeister ist Johannes Gasch mit 684 Punkten. Neben den Leichtathleten wurden auch die Vereinsmeister der Schwimmer bekannt gegeben. Bei den Jungen landete Florian Pölka auf dem 3. Platz, Jason Böttger auf dem 2. Und Georg Bauer holte sich den Titel des Vereinsmeisters der Schwimmer. Bei den Mädchen konnte sich Marieke Steenbeck gegen Kimberly Querndt auf dem 2. Platz und Yara Steenbeck auf Platz 3 durchsetzen. Allen Platzierten die herzlichsten Glückwünsche und dass auch im nächsten Jahr im September wieder zahlreiche Athleten erscheinen und spannende Wettkämpfe ermöglichen.              

 

 

Materialspende an die Schwimmsparte

Über neues Trainingsmaterial können sich die Kinder des TSV Mehrums freuen. So wurde, aufgrund einer großzügigen Spende, neues Material für den Trainingsbetrieb besorgt. Es wurde Materialen angeschafft die für das regelmäßige Training wichtig sind, wie Paddels, Bretter und Flossen, als auch Gegenstände die etwas außergewöhnlicher sind, wie zum Beispiel Widerstandshosen. Aber auch für die ganz Kleinen wurde neues Material besorgt. Auf der einen Seite Material, welches das Schwimmenlernen unterstützt, wie Schwimmgürtel, als auch Objekte, die die Freude im Wasser fördern, wie Tauchtiere und Tauchparcoure.

 

Da diese Anschaffungen nur durch die Spende möglich geworden sind, möchte sich der TSV Mehrum an dieser Stelle nochmal rechtherzlich beim Spender bedanken.

Gutes Saisonende für die Athleten des TSV Mehrum

In den letzten Wochen hat die Leichtathletik des TSV Mehrum nochmal Gas gegeben und ihre gute Konstitution unter Beweis gestellt. Bereits am 17.8. fanden die Bezirksmeisterschaften im Blockwettkampf statt. Dort konnte Niklas Hoops den 1. Platz im Block Sprint/Sprung der M15 erreichen mit 2.363 Punkten. Jeweils den 2. Platz belegten Elias Geffert (M14) im Block Lauf mit 2.006 Pkt. sowie Timon Bendorf mit (M13) mit 1.904 Pkt. Jule Langehoff kam in ihrer Altersklasse der W13 auf einen respektablen 4. Platz. Am gleichen Tag fanden auch die Einzeldisziplinen statt, in denen Corinna Szanwald in der Seniorinnenklasse der W35 jeweils den ersten Platz im Speerwurf und Kugelsoßen erzielen konnte und den zweiten Platz im Diskus.

Zwei Wochen später war bei den Landesmeisterschaften die Konkurrenz naturgemäß deutlich stärker. Umso erfreuter waren unsere Athleten über ihre Platzierungen. So erreichte Elias Geffert auf seiner Paradestrecke der 800m mit 2:22,92 einen sehr guten 7. Platz und verbesserte so nebenbei seinen eigenen Kreisrekord aus dem Mai um knappe sechs Sekunden. Damit liegt er in der Bestenliste der Niedersachsen seiner Altersklasse auf dem 7. Platz. Greta Bläsig (W14) hat es sich nicht nehmen lassen und ist gleich in zwei Läufen gestartet. Von 27 Teilnehmerinnen belegte sie auf den 800m den 9. Platz (2:34,33) und auf den 2.000m den 7. Platz mit 7:27,62. Niklas Hoops war mit seinem 10. Platz und 5,18m im Weitsprung nicht zufrieden, ist er dieses Jahr doch schon 5,55m gesprungen. Alles in allem kann der TSV dieses Jahr wieder stolz sein auf seine AthletInnen.

 

(Foto zeigt Elias Geffert)